Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Minden-Lübbecke   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Aktuelles  · 

Aktuelles aus der Selbsthilfe-Kontaktstelle

Wir suchen weitere Interessierte!

Im Herbst starten in unserem Kreisgebiet einige neue Selbsthilfegruppen, die sich auf weitere Interessierte freuen:
Für weitergehende Informationen wenden sich Interessierte bitte an die Selbsthilfe-Kontaktstelle, Telefon 0571 828 02 -17 oder -24.

  • Selbsthilfegruppe Migräne mit und ohne Aura, Minden
  • Selbsthilfegruppe FASD - vorgeburtlichen Schädigungen durch Alkoholkonsum während der Schwangerschaft (Fetal Alcohol Spectrum Disorder), Minden
  • Selbsthilfegruppe für Angehörige psychisch erkrankter Menschen, Minden
  • Selbsthilfegruppe für junge Menschen mit Depressionen (18 - 40 Jahre), Minden
  • Treff für verlassene Eltern erwachsener Kinder, Bad Oeynhausen

Junge Selbsthilfe - schon mal an Selbsthilfe gedacht?

Logo

Logo `Selbsthilfe wirkt`

Materialserie „Junge Selbsthilfe“
Postkarten, Faltblätter, Aufkleber und Fachinformationen auf einen Klick:
Unsere Informationsmaterialien und Fachpublikationen zum Thema „Junge Selbsthilfe“ können Sie bequem online bestellen.
Weitere Informationen: http://www.nakos.de/service/materialserie-junge-selbsthilfe

Diese von der BAG SELBSTHILFE und vom BKK Bundesverband initiierte Kampagne hat das Ziel, möglichst vielen Menschen zu zeigen, was Selbsthilfe ist und wie Selbsthilfe die Lebensqualität behinderter und chronisch kranker Menschen verbessern kann.

Mit Filmen, Interviews und Fotos ist sie spannend und informativ gestaltet.
Überzeugen Sie sich selbst unter www.selbsthilfe-wirkt.de.

Handbuch In-Gang-Setzer - Selbsthilfe auf den Weg bringen ...!

Als ehrenamtliche Mitarbeiter lokaler Selbsthilfe-Kontaktstellen unterstützen so genannte In-Gang-Setzer zeitlich begrenzt neue und aktive Selbsthilfegruppen in der Gründungsphase und in Krisensituationen.

Handbuch zum Download:
Mit dem Handbuch „In-Gang-Setzer – Selbsthilfe auf den Weg bringen“ wollen der Paritätische Nordrhein-Westfalen als Projektträger und die Betriebskrankenkassen als Förderer eine Zwischenbilanz zum Projekt ziehen, wichtige Erkenntnisse darlegen und aufzeigen, wie die Methode der In-Gang-Setzer zur nachhaltigen Aktivierung von Selbsthilfe beitragen kann.

Viele weitere Informationen auf der Homepage des Projektes!

 

Suchtipps...
Um den gesamten Inhalt unserer Webseite zu durchsuchen, geben Sie ein Schlagwort in das obige Suchfeld ein und klicken anschliessend auf die Lupe, um die Suche zu starten!
Letzte Aktualisierung dieser Webseite: 28.11.2017
Kontaktdaten:
Kontaktdaten:
Katja de Vink, Renate Winkler-Werner, Iris Busse. Telefon: 0571 82 802 17 + 82 802 24 + Fax: 0571 82 802 69. Mo. + Di. 9:00 - 12:30 Uhr. Do. 9:00 - 12:00 + 14:00 - 17:00 Uhr + nach Vereinbarung.
Marie-Luise Lapp: Di. 14 - 16 Uhr und nach Vereinbarung. Telefon: 0571 82 802-15 [Mehr]
Hier können Sie sich informieren und auch für unseren Newsletter anmelden!


 
top